fbpx
Magazingeschichte

Die Farbgeschichte 2.0

Gut ein Monat nach den Europäischen Tagen des Denkmals 2019, durften wir im Hansheiri-Zweifel-Stübli einem zweiten Farbvortrag zuhören. Am 20. Oktober von zehn bis zwölf Uhr genossen wir die Vernissage der Reihe an Matinéevorträgen. Der Hofderer Farbexperte Maurizio Bacciocchi (Atelier für Farbe und Medialität) brachte dem Dutzend Besucher sowie drei Aktivmitgliedern eine Einführung in die Farbgestaltung der Wohnräume.

Zu Beginn stellte Maurizio sich kurz vor und gab dann den Ball an die Besucherinnen und Besucher. Sie konnten ihre Erwartungen und ihre Fragen direkt stellen.

Der Vortrag war durchs Band sehr lebendig. Maurizio führte durch den ganzen Farbkreis, erzählte Geschichten aus seiner Arbeit und gab auch der Fragestellerin Antwort, die ihre Frage selber etwas indiskret fand. «Wie wohnen Sie? Wie haben Sich sich farblich eingerichtet?». Maurizio Bacciocchi gab da gerne und ausführlich Antwort, denn er kenne Farbexperten die Farbe empfehlen, jedoch ganz in Weiss wohnen.

Zwölf Farbbrillen hatte er mitgebracht. Manchmal tue es einem gut, so ganz in Farbe zu baden. Oh wie eindrücklich! Denn der Sonntagmorgen, einer der ersten in diesem Herbst, war einfach grau in grau.

Der zweite Matinéevortrag wird am ersten schönen Datum im 2020 am 2. Februar von 10–12 Uhr stattfinden. Pro Person Fr. 20.– inkl. Apéro.

Willst Du regelmässig einen Einblick in die Werkstatt erhalten?

Dann klicke hier auf die Zeile und melde Dich zur Post von Weiss- und Schwarzkunst an.

Wir verwenden Deine Mailadresse nur für diese Post und wenn Du genug von unseren Mitteilungen hast, kannst Du Dich einfach wieder abmelden.

<iframe scrolling="no" src="https://wemakeit.com/widgets/projects/weiss-und-schwarzkunst?type=regular" width="364" height="517" frameborder="0"></iframe>